Das Josephs-Hospital Warendorf

Mehr werden –  gemeinsam

Das Josephs-Hospital Warendorf blickt mittlerweile auf eine mehr als 175 Jahre alte Geschichte, ganz im Dienst seiner Patienten zurück. Gegründet im Jahr 1843, wuchs unser Haus kontinuierlich zum größten Gesundheitsdienstleister der Region – ohne sich dabei von den Ideen des Gründers, Franz-Jospeh Zumloh, zu entfernen. Auch heute stehen noch insbesondere die Würde des Patienten sowie unsere christlichen Werte im Vordergrund unseres Tuns.

Heute widmen sich mehr als 650 Angestellte in Medizin, Pflege, Technik und Administration dem Wohlergehen und der Genesung unserer jährlich etwa 40.000 ambulanten und stationären Patienten. Mit einer Kapazität von 241 Betten und der kontinuierlichen Investition in modernste Medizin- und Behandlungstechnik, ist das Josephs-Hospital in der Lage, auf universitärem Niveau zu operieren.

Gegründet

0

Mitarbeiter

0

jährliche Patienten

0

Von sich selbst zu behaupten, ein attraktiver Arbeitgeber zu sein, ist leicht.
Aber schauen Sie doch einmal, was unsere Mitarbeiter über das Josephs-Hospital zu sagen haben!

Karakoc und Rieth
PlayPlay

Nesrin Karakoç
"Ich wollte schon als Kind im JHW arbeiten. Jetzt bin ich seit Anfang 2020 hier und freue mich :)"
Dr. med. Eva Rieth
"Das wichtigste bei meiner Arbeit ist unser Team. Ohne Teamwork würde unsere ZNA nicht funktionieren."

Nesrin Karakoç und Dr. med. Eva Rieth
Medizinische Fachangestellte trifft auf leitende Oberärztin der zentralen Notaufnahme

Eduard Roth
PlayPlay

"Wir sind kein riesengroßes Krankenhaus, aber auch kein kleines Dorfkrankenhaus mehr. Dennoch ist die familiäre Atmosphäre so geblieben. Jeder kennt hier jeden."

Eduard Rot
Gesundheits- und Krankenpfleger auf der Intensivstation

Miotti und Stripper
PlayPlay

Dr. med. Giovanni Miotti
"Es gibt auf jeden Fall gut zu tun. Ich bin aber sehr froh, dass wir hier unsere Patienten mit modernen Methoden professionell versorgen können."
Carina Stripper
"Besonders gefällt mir im Josephs-Hospital der freundliche und offene Umgang miteinander."

Dr. med. Giovanni Miotti und Carina Stripper
Funktionsoberarzt trifft auf Vorstandssekretärin

Rafael Hilge
PlayPlay

"Wir haben eine sehr gute Kommunikation unter den Kollegen. Besonders schätze ich auch den regelmäßigen Erfahrungsaustausch mit den Stationsleitungen. "

Rafael Hilge
Gesundheits- und Krankenpfleger
Stationsleitung

Euler und Holschneider
PlayPlay

Sarah Euler
"Ich mag das Arbeiten im Team, gemeinsam ist vieles einfacher und leichter."
Dr. med. Philipp Holschneider
"Das Josephs-Hospital bietet moderne Medizin und familiäre Atmosphäre. Diese Kombination gefällt mir sehr gut."

Sarah Euler und Dr. med. Philipp Holschneider
Chefarztsekretärin trifft auf leitenden Arzt der Plastischen- / Handchirugie

Bettina Scharmann
PlayPlay

"Meine Chefin ist wirklich super. Sie geht auf Wünsche ein und ist ein Teamer geblieben. Ein gutes und persönliches Verhältnis zu der Leitung finde ich wichtig."

Bettina Scharmann
Gesundheits- und Krankenpflegerin

previous arrow
next arrow
Karakoc und Rieth
Eduard Roth
Miotti und Stripper
Rafael Hilge
Euler und Holschneider
Bettina Scharmann
previous arrow
next arrow

Gute Gründe fürs JHW

Deshalb lohnt sich Ihre Bewerbung

Neben einer Unternehmenskultur, die auf einzigartige Weise von einem Miteinander und großer Menschlichkeit geprägt ist, kann das Josephs-Hospital aber ebenfalls durch zahlreiche Benefits punkten, die wir zu einem umfangreichen Programm gebündelt haben.

Besondere Aufmerksamkeit genießen dabei die kontinuierliche Fortbildung und Qualifikation unserer Mitarbeiter sowie die Schaffung einer ausgeglichenen Work-Life-Balance.

Welche Angebote und Maßnahmen wir unseren Mitarbeitern bieten, erfahren Sie darüber hinaus natürlich gerne in einem Gespräch. Wir freuen uns bereits auf Ihre Fragen!

FORT– und WEITERbildung

LEBENsarbeits-
ZEITkonto

Job-BIKE /
FahrradLEASING

FLEXIBLE ArbeitsZEIT

GESUNDheits-
förderung

MODERNste Ausstattung

Arbeiten im JHW – das lohnt sich!

Egal ob Ausbildung, Berufseinsteiger oder mit bereits umfassender Berufserfahrung: Wir freuen uns über Ihr Interesse am Josephs-Hospital Warendorf und sind bereits gespannt auf Ihre Bewerbung! Nehmen Sie sich die Zeit, um durch unsere aktuellen Stellenausschreibungen zu stöbern – es wird sich lohnen. Versprochen!

Ihr Einstieg ins JHW

Beste Chancen für Ihre Zukunft

Das Josephs-Hospital Warendorf ist einer der wichtigsten regionalen Gesundheitsversorger im Dreieck Bielefeld – Münster – Osnabrück. Als moderne und leistungsfähige Klinik sind wir stolz auf unserer starkes Team, dessen fachliche und persönliche Entwicklung uns ein besonderes Anliegen ist. Sie glauben, dass Sie gut zu unseren Mitarbeitern passen und können es kaum erwarten, sich einzubringen? Dann zögern Sie nicht und treten Sie mit uns in Kontakt: Das Josephs-Hospital bietet einen passenden Einstieg für jedes Erfahrungslevel.

Pflege

Sie interessieren sich für eine Ausbildung in der Pflege oder verfügen bereits über Berufserfahrung? Vielleicht sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung oder attraktiven Karrierechancen? Das Josephs-Hospital ist stets auf der Suche nach motivierten Interessenten, die sich gerne im Team für das Wohl unserer Patienten engagieren.

Administration

Ein professionell und modern aufgestelltes Haus wie das Josephs-Hospital vertraut auf die Leistungen aller Mitarbeiter. Wir legen besonderen Wert darauf, dass nicht nur die Teams in Medizin und Pflege, sondern auch in der Administration dieselben Karriereoptionen und Benefits genießen, die so erfolgreich zur Weiterentwicklung und Zufriedenheit beitragen.

Medizin

Sie sind angehender Mediziner im Studium? Sie sind bereits (Fach)Arzt und auf der Suche nach neuen Impulsen für Ihre Karriere? Das Josephs-Hospital bietet sowohl Studierenden der Medizin als auch approbierten Ärzten attraktive und zum Teil einzigartige Arbeitsumstände und Karrierechancen.

Vor der Kamera sind alle gleich:

Das Josephs-Hospital legt selbstverständlich Wert auf ein professionelles und engagiertes Miteinander, trotzdem sind wir alle nur Menschen. Folgt uns einen (Dreh-)Tag lang und schaut Euch an, wie wir miteinander umgehen – auch, wenn es nicht einmal wie am Schnürchen läuft. Viel Freude!